Die häufigesten Fragen zur 24- Stunden-Betreuung

In unserer Praxis bekommen wir immer wieder ähnliche Fragen gestellt. Einen Teil dieser Fragen haben wir hier für Sie zusammengetragen und hoffen, dass wir Ihnen damit helfen konnten. Natürlich können Sie uns jederzeit anrufen oder hier einen Rückruf vereinbaren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
 

Was kostet eine 24 Stunden Betreuung oder ein BihG?

Das ist individuell sehr unterschiedlich und abhängig von Ihrem Bedarf. Hier finden Sie Beispielrechnungen und weitere Informationen zu den Kosten. 

 

Welche Tätigkeiten umfasst die 24 Stunden-Betreuung ?

Wie der Betreuungsalltag konkret aussieht, hängt neben privaten Verabredungen auch vom Hilfsbedarf der betreuten Person und dem Wohnumfeld ab. Grundsätzlich lässt sich die sogenannte 24-Stunden-Pflege in vier Aufgabenbereiche einteilen: 

  • Teile der Grundpflege als zentrale Aufgabe
  • Hauswirtschaftliche Aufgaben
  • Ernährung und 
  • soziale Betreuung

 

Was muss ich für die Betreuungskraft vorbereiten?

Ihre Betreuungskraft benötigt ein eigenes möbliertes Zimmer und ein Bad zur Mitbenutzung. Üblich ist auch ein Internetanschluss.

 

Wie schnell kann die Betreuungskraft eintreffen?

Nach Vertragsunterzeichnung bekommen Sie Vorschläge. Je nachdem, wie schnell Ihre Entscheidung gefallen ist, kann Ihre Betreuungskraft innerhalb von 5-10 Tagen bei Ihnen sein.

 

Wieviel Freizeit hat die Betreuungskraft?

In der Regel ist es ein freier Tag in der Woche oder alternativ mehrere halbe Tage- je nach Absprache. 

 

Welche Sprachkenntnisse hat die Betreuungskraft?

Die Sprachkenntnisse entsprechen ihren persönlichen Wünschen, die im Beratungsgespräch besprochen werden. Grundsätzlich vermitteln wir nur Betreuungskräfte, die sich in deutscher Sprache mit Ihnen verständigen können.

 

Welche finanziellen Förderungen gibt es für die Betreuung?

Als finanzielle Entlastung können das Pflegegeld, ggf. das Verhinderungspflegegeld für die Kurzzeitpflege angerechnet werden. Hinzu kommen Steuervorteile. Welche Möglichkeiten es für Sie gibt, kann in einem persönlichen Gespräch herausgefunden werden. Dazu beraten wir Sie gern. 

 

Was passiert, wenn die „Chemie“ nicht stimmt?

Ein Wechsel der Betreuungskraft ist dann möglich. 

 

Wann wird die erste Rechnung fällig?

Ihre Rechnung erhalten Sie zum Monatsende.

 

Wie häufig wechseln die Betreuungskräfte?

Normalerweise wechseln sich zwei Betreuerinnen in einem Rhythmus von 6 Wochen bis 3 Monaten ab.

 

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich nicht zufrieden bin?

An ihren Vertragspartner. wir haben darauf geachtet, dass unser Kooperationspartner ein Büro in Deutschland hat. Er wird schnell auf ihre Wünsche und Beanstandungen reagieren. Alternativ dazu sind auch wir für Sie da.

 

Welche Dinge sollte ich mit meiner Betreuungskraft gleich am Anfang besprechen?

Wir empfehlen, sich über die Arbeits- und Freizeiten abzustimmen und über gegenseitige Erwartungen. 

 

Was passiert im Todesfall?

In diesem bedauerlichen Fall erhalten Sie eine Abschlussrechnung und der Vertrag wird gekündigt. 

 

Melden Sie sich bei uns! Wir  rufen Sie gerne zurück.

Sehr gern können wir Ihre offenen Fragen in einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch klären.